Blog Archives

Die Pille: Erhöhen gewisse Kontrazeptiva das Risiko für potenziell lebensbedrohende VTEs?

24. Dezember 2018 – Ja, das tun sie. Gemäss dem Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sind kombinierte hormonale Kontrazeptiva (KHK), welche die Wirkstoffe Dienogest und Ethinylestradiol enthalten,  sowohl in Deutschland wie auch in vielen anderen Ländern zugelassen zur oralen hormonalen Kontrazeption und zur Behandlung von mittelschwerer Akne nach Versagen geeigneter topischer Therapien oder einer oralen Antibiotikabehandlung bei Frauen,

Read more ›

Tags: , , , , , , , , ,

Deutschland: Drospirenon-haltige orale Kontrazeptiva (z.B. Yasmin®) – Aktualisierung der Produkt-Informationen zum Risiko venöser Thromboembolien

24. September 2011 – Ähnlich wie Swissmedic in der Schweiz (siehe untenstehende Blog-Post) hat kürzlich das BfArM in Deutschland zu den Risiken venöser thromboembolischer Ereignisse (VTE) bei der Anwendung drospirenonhaltiger kombinierter oraler Kontrazeptiva informiert. Frauen können nicht genügend auf dieses zwar seltene, jedoch real existierende Risiko (mit möglichem fatalen Ausgang) der medikamentösen Schwangerschaftsverhütung hingewiesen werden.

Read more ›

Tags: , , , , ,

Venöse Thromboembolien unter Antibabypillen : Swissmedic informiert über Abklärungen und erinnert an die Vorsichtsmassnahmen

28. Juli 2011 – Das Schweizerische Heilmittelinstitut (Swissmedic) hat heute folgendermassen informiert (Text im Wortlaut folgend):

_________________

Antibabypillen, die den Wirkstoff Drospirenon enthalten, sind im Risikobereich der anderen auf dem Markt erhältlichen Präparate. Das Risiko für Frauen, eine venöse Thromboembolie zu bekommen, ist wie bei allen Antibabypillen im ersten Jahr der Einnahme am stärksten erhöht.

Read more ›

Tags: , , , , , , ,

Drospirenon-haltige Kontrazeptiva: Risiko von Venenthrombosen und Lungenembolien mit den Produkten Yasmin, Yasminelle, und Yaz.

25. März 2010 – Einer heutigen Mitteilung können wir entnehmen, dass das Schweizerische Heilmittelinstitut (Swissmedic) das Überprüfungsverfahren der Drospirenon-haltigen Kontrazeptiva abgeschlossen hat.

Die Fach- und Patienteninformation der kombinierten oralen Kontrazeptiva (“Antibaby-Pillen”) Yasmin®, Yasminelle®, und Yaz®,

Read more ›

Tags: , , , , , , , , , ,

Swissmedic schliesst Überprüfung der Antibabypillen ab

22. Oktober 2009 –  Das Schweizerische Heilmittelinstitut (Swissmedic) hat heute die untenstehende  Mitteilung herausgegen. Sie betrifft Drospirenon-haltige Antibabypillen, welche in der Schweiz als Angeliq®, Yasmin®, Yasminelle®, und YAZ® auf dem Markt sind.

Antibabypillen,

Read more ›

Tags: , , , , , ,

thasso: zustände

thasso: kurzmitteilungen

thasso post: magazin

View my Flipboard Magazine.

thasso: kategorien

thasso: archive

thasso: einfacher chat

You must be a registered user to participate in this chat.

  • Tick, tock: How stress speeds up your chromosomes' aging clock December 5, 2019
    Ageing is an inevitability for all living organisms, and although we still don't know exactly why our bodies gradually grow ever more decrepit, we are starting to grasp how it happens.
  • Genome testing for siblings of kids with autism may detect ASD before symptoms appear December 5, 2019
    One of the key priorities of interventions for autism spectrum disorder (ASD) is starting early, with some evidence showing infants as young as seven months old could benefit. Yet, most children in North America aren't diagnosed with ASD until they're over four years of age. New research led by The Hospital for Sick Children (SickKids) […]
  • 2019: the year gene therapy came of age December 5, 2019
    In the summer, a mother in Nashville with a seemingly incurable genetic disorder finally found an end to her suffering—by editing her genome.
  • Scientists create 'epigenetic couch potato' mouse December 4, 2019
    Why is it that some people love to exercise, and others hate it? Most people would assume it's all due to genetics, but a new Baylor College of Medicine led study in mice shows for the first time that a different molecular level of regulation—epigenetics—plays a key role in determining one's innate drive to exercise. […]
  • Human genetic enhancement might soon be possible—but where do we draw the line? December 4, 2019
    The first genetically edited children were born in China in late 2018. Twins Lulu and Nana had a particular gene—known as CCR5—modified during embryonic development. The aim was to make them (and their descendants) resistant to HIV. By some definitions, this would be an example of human enhancement.
Top