Blog Archives

Diabetes: Risiko einer Fournier Gangrän bei Anwendung von SGLT2-Inhibitoren

3. Februar 2019 – Die Zulassungsinhaber von SGLT2-Inhibitoren informieren in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) darüber, dass nach Markteinführung Fälle von nekrotisierender Fasziitis des Perineums (Fournier Gangrän) unter der Anwendung von SGLT2-Inhibitoren aufgetreten sind.

Read more ›

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

e-Health und Medizintechnik: Glukose-Sensoren mit dem Apfel?

14. April 2017 – Apple sagt Zucker den Kampf an: Das kann man einigen kürzlichen Pressemitteilungen entnehmen, unter anderem auch aus der Wirtschaftssektion der Bild (hier nachzulesen) sowie bei mobihealthnews.

Apple, oder der angebissene Apfel steht im Bereich der Soft- und Hardware für Qualität.

Read more ›

Tags: , , , , , , ,

Nicht so gut: Erhöhtes Risiko für Amputationen der unteren Extremitäten mit SGLT2-Inhibitoren

11. Februar 2017 – Nicht so gut, diese Nachricht für Diabetes-Patientinnen und -Patienten. Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) warnt, dass in zwei klinischen Prüfungen, CANVAS und CANVAS-R, eine größere Anzahl von Amputationen der unteren Extremitäten (vorwiegend der Zehen) bei Patienten beobachtet worden ist,

Read more ›

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Swissmedic sistiert die Zulassung der Diabetes-Medikamente mit dem Wirkstoff Rosiglitazon

05 Oktober 2010 – Gemäss einer Mitteilung des Schweizerischen Arzneimittelinstitutes (Swissmedic) von heute sistiert Swissmedic die schweizerische Zulassung der Diabetes-Medikamente mit dem Wirkstoff Rosiglitazon mit Wirkung ab 1. Dezember 2010; sie werden ab diesem Datum nicht mehr erhältlich sein. Mit diesem Wirkstoff sind in der Schweiz die Präparate Avandia® und Avandamet® Tabletten auf dem Markt (Rosiglitazon bzw.

Read more ›

Tags: , , , , ,

Insulin und Insulinanaloga: BfArM und EU-Arzneimittelbehörden bewerten Studienergebnisse zum möglicherweise erhöhten Tumorrisiko

1. Juli 2009 – Mit Aktualisierungs-Datum vom 29. Juni 2009 hat das BfArM die folgende Mitteilung herausgegeben, welche sich unter anderem auch an Patienten richtet, welche Insulin-Glargin [Lantus] anwenden.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert über die Veröffentlichung von vier epidemiologischen Studien zur Tumorinzidenz und Mortalität von Humaninsulin und Insulinanaloga.

Read more ›

Tags: , , , , ,

thasso: zustände

thasso: newest tweets

thasso: kürzliche kommentare

thasso post: magazin

View my Flipboard Magazine.

thasso: kategorien

thasso: archive

thasso: einfacher chat

You must be a registered user to participate in this chat.

  • Scientists develop 'backpack' computers to track wild animals in hard-to-reach habitats April 2, 2020
    To truly understand an animal species is to observe its behavior and social networks in the wild. With new technology described today (April 2) in PLOS Biology, researchers are able to track tiny animals that divide their time between flying around in the sky and huddling together in caves and hollow trees -- by attaching […]
  • A friendlier way to deal with nitrate pollution April 2, 2020
    Learning from nature, scientists from the Center for Sustainable Resource Science in Japan and the Korean Basic Science Institute (KBSI) have found a catalyst that efficiently transforms nitrate into nitrite -- an environmentally important reaction -- without requiring high temperature or acidity, and now have identified the mechanism that makes this efficiency possible.
  • Climate-related disasters increase risks of conflict in vulnerable countries April 2, 2020
    Research on the effects of climate change on armed violence have previously been open to interpretation but new study shows climate-related disasters enhance armed conflict risks.
  • An all-organic proton battery energized for sustainable energy storage April 2, 2020
    Sustainable energy storage is in great demand. Researchers at Uppsala University have therefore developed an all-organic proton battery that can be charged in a matter of seconds. The battery can be charged and discharged over 500 times without any significant loss of capacity. Their work has been published in the scientific journal Angewandte Chemie.
  • Does relativity lie at the source of quantum exoticism? April 2, 2020
    Since its beginnings, quantum mechanics hasn't ceased to amaze us with its peculiarity, so difficult to understand. Why does one particle seem to pass through two slits simultaneously? Why instead of specific predictions can we only talk about evolution of probabilities? According to theorists from universities in Warsaw and Oxford, the most important features of […]
Top