Fluorchinolone: Risiko für Aortenaneurysmen und Aortendissektionen

Last Updated on

29. Oktober 2018 – Die Zulassungsinhaber fluorchinolonhaltiger Arzneimittel informieren in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über die Aufnahme eines neuen Warnhinweises hinsichtlich des Risikos für Aortenaneurysmen und Aortendissektionen in Zusammenhang mit systemisch und inhalativ angewendeten Fluorchinolonen.

Systemisch und inhalativ angewendete Fluorchinolone können das Risiko für Aortenaneurysmen und -dissektionen erhöhen, insbesondere bei älteren Personen. Bei Patienten mit einem Risiko für Aortenaneurysmen und -dissektionen sollten Fluorchinolone nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung und Berücksichtigung anderer Therapiemöglichkeiten angewendet werden.

Prädisponierende Faktoren für Aortenaneurysmen und -dissektionen sind unter anderem: Aneurysma-Erkrankung in der Familienanamnese, vorbestehendes Aortenaneurysma oder vorbestehende Aortendissektion, Marfan-Syndrom, vaskuläres Ehlers-Danlos-Syndrom, Takayasu-Arteriitis, Riesenzellen-Arteriitis, Morbus Behçet, Hypertonie und Atherosklerose. Patienten sollten über das Risiko für Aortenaneurysmen und -dissektionen informiert werden und dazu aufgefordert werden, bei plötzlich auftretenden schweren Bauch-, Brustkorb- oder Rückenschmerzen unverzüglich in der Notaufnahme ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Patienten sollten sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei den angesprochenen Aortenaneurysmen und Aortendissektionen um ganz schwerwiegende, potenziell tödlichen Nebenwirkungen handelt.

Das BfArM hat dazu soeben einen Rote-Hand-Brief zu systemisch und inhalativ angewendeten Fluorchinolonen und dem Risiko für Aortenaneurysmen und Aortendissektionen versendet.

 

Sehen sie hier eine Diskussion zu Gefässerkrankungen, einschliesslich Aneurysmen.

Tags: , , , , , , , , , , ,
About the Author
thassodotcom Professor in Pharmakologie und Toxikologie. Experte in theragenomischer und personalisierter Medizin und individualisierter Arzneimittelsicherheit. Experte in Pharmako- und Toxiko-Genetik. Experte in der klinischen Sicherheit von Arzneimitteln, Chemikalien, Umweltschadstoffen und Nahrungsinhaltsstoffen.

Your opinion

Comment

No comments yet

thasso: zustände

thasso: kurzmitteilungen

thasso post: magazin

View my Flipboard Magazine.

thasso: kategorien

thasso: archive

thasso: einfacher chat

You must be a registered user to participate in this chat.

  • Genetics may help predict the right blood pressure drug for you June 25, 2019
    Medication can play a huge role in reducing high blood pressure, a leading cause of stroke, heart attack and other serious health problems. Yet given the wide selection of drugs for doctors to choose from, figuring out which drug works best for someone is difficult.
  • First in vivo proof-of-concept in Steinert's myotonic dystrophy June 25, 2019
    Ana Buj Bello's team, a researcher in an Inserm unit at Genethon, the AFM-Telethon laboratory, has made the proof-of-concept of a CRISPR-Cas9 approach in a mouse model of Steinert's myotonic dystrophy, the most common neuromuscular disease in adults. Indeed, thanks to this genome editing approach, the expanded CTG triplet repeat in the DMPK gene, which […]
  • Gene networks reveal transition from healthy to failing heart June 24, 2019
    Scientists investigating heart failure have been limited to studying diseased heart tissue in the lab—understandably, as people don't tend to pluck out a healthy heart for the sake of research. But now, scientists with access to unusable, yet still healthy, donor hearts have been able to investigate the genomic pillars behind the transition from healthy […]
  • Microbiome links diet to health June 24, 2019
    The composition of the human microbiome, a complex ecosystem of microorganisms, plays a crucial role in lifelong health. Little is known, however, about the detailed molecular mechanisms linking health status to the microbiome of the gut, for example.
  • Researchers find new mutation in the leptin gene June 21, 2019
    The global obesity epidemic is so far-reaching it now has an overarching name: globesity. Texas Biomed Staff Scientist Raul Bastarrachea, M.D., is part of a team that discovered a new mutation in the gene that regulates the key hormone suppressing hunger called leptin. This new mutation could help researchers understand why people develop excess of […]
Top