e-Health und Medizintechnik: Glukose-Sensoren mit dem Apfel?

Last Updated on

14. April 2017 – Apple sagt Zucker den Kampf an: Das kann man einigen kürzlichen Pressemitteilungen entnehmen, unter anderem auch aus der Wirtschaftssektion der Bild (hier nachzulesen) sowie bei mobihealthnews.

Apple, oder der angebissene Apfel steht im Bereich der Soft- und Hardware für Qualität. Es ist seit längerem bekannt, dass Apple dank der HealthKit Platform und deren Umsetzung im iOS für das iPhone, das iPad, und der AppleWatch mittels geeigneter Apps bereits stark im e-Health Sektor engagiert ist, wenn es darum geht, persönliche Daten verschiedenster Sensoren aufzuzeichnen, diese zu speichern, und allfällig mit Anwendungen zu verknüpfen, welche sowohl Patienten wie auch gesunden Individuen Therapievorschläge, aber auch Lifestyle-Massnahmen präsentieren. Thasso Post hat in seinem englischsprachigen Teil bereits verschiedentlich darüber berichtet (hier und hier).

Einem Bericht des Senders CNBC zufolge arbeitet Apple jetzt offenbar auch selbst an einem “Medical Device”, einem medizintechnischen Produkt. Dabei soll es sich um Sensoren zur Blutzucker-Messung handeln. Dabei soll versucht werden, einen Blutzucker-Sensor zu entwickeln, der nicht die Haut eines Patienten durchstechen muss, sondern mittels Licht die Glukose im Blut misst. Dazu soll der Konzern ein Team biomedizinischer Techniker zusammengestellt haben, welche an diesem Konzept arbeiten. Offenbar wollte Apple zu diesen Berichten (noch) keine Stellungnahmen abgeben.

Sollte das angestrebte Blutzucker-Messverfahren mittels diesem nicht invasiven Licht-basiertem Konzept tatsächlich gelingen, und dies in einem Format im mikro- oder nano-Bereich, könnten tragbare Gadgets wie z.B. Apple’s  Apple Watch plötzlich zu einem äusserst  nützlichen “Must have” für Diabetiker werden. Dieser Markt wäre riesig: Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es weltweit geschätzte 422 Millionen Zuckerkranke.

_____________________________

Tags: , , , , , , ,
About the Author
thassodotcom Professor in Pharmakologie und Toxikologie. Experte in theragenomischer und personalisierter Medizin und individualisierter Arzneimittelsicherheit. Experte in Pharmako- und Toxiko-Genetik. Experte in der klinischen Sicherheit von Arzneimitteln, Chemikalien, Umweltschadstoffen und Nahrungsinhaltsstoffen.

Leave a Reply

Optional: Social Subscribe/Login




avatar
  Subscribe  
Notify of

thasso: zustände

thasso: kurzmitteilungen

thasso post: magazin

View my Flipboard Magazine.

thasso: kategorien

thasso: archive

thasso: einfacher chat

You must be a registered user to participate in this chat.

  • Genes, the social environment, and adolescent smoking September 17, 2019
    Adolescence is a time of dramatic change. It marks a period of significant physical transformation—such as the drive toward sexual maturity. But it can also be a time of considerable psychological change and social experimentation.
  • Cause of rare, fatal disorder in young children pinpointed September 17, 2019
    Scientists at Washington University School of Medicine in St. Louis appear to have solved a decades-long mystery regarding the precise biochemical pathway leading to a fatal genetic disorder in children that results in seizures, developmental regression and death, usually around age 3. Studying a mouse model with the same human illness—called Krabbe disease—the researchers also […]
  • Gene-targeted cancer drugs, slow release overcome resistance September 16, 2019
    Biomedical engineers at Duke University have developed a method to address failures in a promising anti-cancer drug, bringing together tools from genome engineering, protein engineering and biomaterials science to improve the efficacy, accuracy and longevity of certain cancer therapies.
  • Genetic mutation appears to protect some people from deadly MRSA September 16, 2019
    An inherited genetic tendency appears to increase the likelihood that a person can successfully fight off antibiotic-resistant staph infections, according to a study led by Duke Health researchers.
  • Renegade genes caught red handed September 16, 2019
    The guardians of the human genome that work to prevent potentially disease-causing gene expression might not be as effective at their jobs as previously thought, according to new University of Arizona research.
Top